Home
Einleitung
Info
Wanderweg
Burg
Blankenheim
Führungen
Team
Termine
Wanderkarte
Diashow
Presse
Literatur
Links
Impressum

Blankenheim
an der Ahrquelle

Am Fuße der Grafenburg
Ferien und Freizeit genießen

Im Herzen der Eifel und des deutsch/belgischen Naturparks liegt die Gemeinde Blankenheim.

Der seit 1983 staatlich anerkannte Erholungsort Blankenheim ist Mittelpunkt einer Flächengemeinde mit 14.900 Hektar Gesamtfläche. Damit gehört die Gemeinde Blankenheim flächenmäßig zu den größten in Nordrhein-Westfalen. Die Einwohnerzahl mit 9.500 bleibt dabei weit zurück.

Seit 1969 bilden Ahrdorf, Ahrhütte, Alendorf, Blankenheim, Blankenheimerdorf, Dollendorf, Freilingen, Hüngersdorf, Lindweiler, Lommersdorf, Mülheim, Nonnenbach, Reetz, Ripsdorf, Rohr, Uedelhoven und Waldorf die Oberahrgemeinde.

Einen Schwerpunkt bildet seit Jahrzehnten der Fremdenverkehr. Vielen Menschen aus allen Teilen Deutschlands und den Nachbarländern ist der Name Blankenheim ein besonderer Begriff.

Romantische Winkel

Inmitten des Ortes selbst entspringt unter einem alten Fachwerkhaus die Ahr. Die Ahrquelle ist Mittelpunkt eines historischen Ortskerns, der durch die alten Stadttoranlagen, Georgstor mit Karnevalsmuseum und Hirtentor mit naturkundlicher Ausstellung, romantische Winkel und Gassen, zahlreiche Fachwerkgebäude, einer spätgotischen Pfarrkirche und nicht zuletzt die alte Grafenburg geprägt ist.

Inmitten dieses historischen Ortskerns befindet sich das Eifelmuseum Blankenheim - ein Regionalmuseum des Kreises Euskirchen für Naturkunde und Kulturgeschichte der Nord/West-Eifel.

Der Veranstaltungskalender mit dem Aktiv-Freizeit-Programm, der von den Vereinen, von der Gemeinde und vom Tourismusverein zusammengestellt ist, sorgt für ein kulturelles Angebot während des gesamten Jahres.

Natur und Umwelt

Das Gemeindegebiet Blankenheim zeichnet sich in weiten Teilen durch eine bemerkenswerte Vielfalt und Schönheit aus. Zurückzuführen ist dies darauf, dass zahlreiche wertvolle und naturnahe Landschafts- und Lebensräume erhalten geblieben sind.

Großflächige Laub- und Mischwälder, ausgedehnte wachholderreiche Kalktriften, Kalksümpfe, Moor- und Naßwiesen, reizvolle Bachauen, geologisch und paleontologisch wertvolle Aufschlüsse, bunte artenreiche Wiesen, Hecken, Gebüsche und andere Biotope machen die Region zu einem der ökologisch bedeutendsten Gebiete in Nordrhein-Westfalen.

Natur und Umwelt

Das Gemeindegebiet Blankenheim zeichnet sich in weiten Teilen durch eine bemerkenswerte Vielfalt und Schönheit aus. Zurückzuführen ist dies darauf, dass zahlreiche wertvolle und naturnahe Landschafts- und Lebensräume erhalten geblieben sind.

Großflächige Laub- und Mischwälder, ausgedehnte wachholderreiche Kalktriften, Kalksümpfe, Moor- und Nasswiesen, reizvolle Bachauen, geologisch und paläontologisch wertvolle Aufschlüsse, bunte artenreiche Wiesen, Hecken, Gebüsche und andere Biotope machen die Region zu einem der ökologisch bedeutendsten Gebiete in Nordrhein-Westfalen.

Waldgemeinde

Mit einer Flächenausdehnung von rund 15.000 Hektar ist die Gemeinde Blankenheim nur rund 600 Hektar kleiner als das Fürstentum Liechtenstein. Von dieser Gesamtfläche nimmt der Wald mehr als ein Drittel ein. So gilt Blankenheim als die zweitgrößte Waldgemeinde in Nordrhein-Westfalen. Die Bedeutung des Waldes für den Erholungsort in der reizvollen Eifel wird hierdurch deutlich.

Die zahlreichen Funktionen des Waldes für Mensch und Tier, Pflanzen und Umwelt werden durch Forstfachkräfte des Forstbetriebes der Gemeinde Blankenheim geschützt und durch eine ordnungsgemäße, nachhaltige Bewirtschaftung gepflegt.

Geologie

Für Hobby-Geologen und Fossilien-Sammlerbieten sich zahlreiche geologische Sehenswürdigkeiten an. Diese Sehenswürdigkeiten - Steinbrüche, Aufschlüsse, Wegeanschnitte o.a. - sind in einem geologischen Lehr- und Wanderpfad, angelegt vom Tourismusverein, zusammengefasst. Im gesamten Gemeindegebiet gibt es über 30 Punkte. Mit Hilfe von Erläuterungstafeln werden die geologischen Besonderheiten gekennzeichnet.

Das Bürger- und Verkehrsbüro hält eine Broschüre zur Geologie und Erdgeschichte in der Gemeinde Blankenheim bereit.

Karneval
Geisterzug am Karnevalssamstag, 19.11 Uhr

Nachweislich wurde in Blankenheim bereits vor über 390 Jahren Karneval mit Schelleböumche, Jecke Böhnche und als Höhepunkt dem Geisterzug gefeiert.

Jedes Jahr werden alte Traditionen während der tollen Tage lebendig und das Ahrstädtchen rüstet sich zum bunten Treiben.

Höhepunkt ist am Karnevalssamstag der traditionelle Geisterzug. Unter den Klängen des rhythmisch und melodisch klingenden Blankenheimer Karnevalsschlagers, dem Juh-Jah, zieht der Geisterzug durch die romantischen Winkel und Gassen des Ahrstädtchens. Nach alten Traditionen sind die Geister in Bettlaken gehüllt, deren Zipfel an der Stirn zu zwei Hörner geknotet sind. Wer möchte kann nicht nur zuschauen, sondern als Geist durch das Eifelstädtchen spuken. Ausgerüstet mit lodernden Pechfackeln springen die Geister durch die illuminierten Straßen und Gassen. Nach dem Geisterzug garantiert der Geisterball in der Weiherhalle Frohsinn und Vergnügen bis tief in die Nacht hinein.

Karnevalsmuseum im Georgstor

Wer sich ausführlicher über die Blankenheimer Karnevalsbräuche informiangem.de/karneval">Karnevalsmuseum im Georgstor

Wer sich ausführlicher über die Blankenheimer Karnevalsbräuche informieren möchte, dem wird der Besuch des Karnevalsmuseums, das in den historischen Mauern des Georgtores untergebracht ist, empfohlen.


Tourist-Info: Bürger- und Verkehrsbüro Blankenheim, Rathausplatz16, 53945 Blankenheim

Tel.: 02449/87-222, -223 und 224 Fax.: 02449/ 87-303

E-mail-Adresse: verkehrsbuero@blankenheim-ahr.de

Tiergartentunnel in Blankenheim